top1_sub

Arbeitsbescheinigung Vorlage

Die Arbeitsbescheinigung stellt ein Arbeitgeber aus, wenn ein Arbeitnehmer aus dem Beschäftigungsverhältnis entlassen wird. War es früher ganz normal, dass der Arbeitgeber in diesem Fall die schriftliche Arbeitsbescheinigung erstellt hat, muss er das heute nur noch nach Aufforderung durch die Agentur für Arbeit oder den Arbeitnehmer tun.
Insbesondere für den Arbeitnehmer ist diese Bescheinigung immens wichtig, denn nur durch Vorlage dieses Dokuments kann er bei eintretender Arbeitslosigkeit Gelder von der Agentur für Arbeit erhalten. Arbeitgeber sollten also nach wie vor ganz selbstverständlich dieses Dokument anfertigen. Besonders einfach und mühelos funktioniert das downloaden der Arbeitsbescheinigung. Das heruntergeladene Dokument muss nur noch ausgefüllt und ausgedruckt werden.

 

Folgende Punkte sind zu beachten

Wenn Sie als Arbeitgeber eine Arbeitsbescheinigung downloaden, dann müssen Sie auf folgende Inhalte besonders achten. Zunächst müssen die persönlichen Daten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer enthalten sein, folgend die Angaben zum eigentlichen Arbeitsverhältnis. Hier sind korrekte Daten wichtig, da in diesem Zeitraum auch die Beitragspflicht zur Arbeitslosenversicherung angesiedelt ist.
Enthalten sind müssen der Zeitpunkt des Endes des Arbeitsverhältnisses sowie die gezahlten Arbeitsentgelte und andere Zahlungen. Auch eventuelle zusätzliche Leistungen, die mit dem Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis in Verbindung stehen, müssen eingetragen werden (beispielsweise eine Abfindung). Letztlich muss auch die Kündigungsfrist separat erwähnt werden.

 

Pflichtverletzung vermeiden

Wie schon erwähnt, ist der Arbeitgeber nur auf Verlangen der Agentur für Arbeit oder des Arbeitnehmers dazu verpflichtet, die Arbeitsbescheinigung auszufüllen. Kommt er der Aufforderung nicht nach, so droht ein Bußgeld von bis zu 2000 Euro.
Arbeitsbescheinigung downloaden und gleich ausfüllen lohnt besonders, da das Dokument auch dann ausgefüllt werden muss, wenn vom Arbeitsgericht noch keine Kündigungsschutzlage anhängt.

 

Arbeitsbescheinigung downloaden oder online ausfüllen?

Grundsätzlich gibt es mehrere Wege, die Arbeitsbescheinigung auf den Weg zu bringen. Früher hat üblicherweise der Arbeitnehmer einen Vordruck von der Arbeitsagentur beim Arbeitgeber dazu eingereicht. Inzwischen kann ein Arbeitgeber auch unter bestimmten Umständen die Arbeitsbescheinigung online ausfüllen. Wenn ein Arbeitgeber diesen Weg nutzt, bekommt der Arbeitgeber anschließend von seiner Agentur für Arbeit eine Kopie der Bescheinigung. Besonders oft genutzt, weil eben besonders praktisch ist immer noch unsere Arbeitsbescheinigung zum downloaden. Hier entfällt langes suchen und kompliziertes Eingeben auf Onlineplattformen. Die Bescheinigung kann einfach mit den entsprechenden Daten bestückt, ausgedruckt und sofort dem Arbeitnehmer bzw. der Agentur für Arbeit übergeben werden.

 

Nachträglich Fehler korrigieren?

Fehler können überall passieren, auch dann, wenn der Arbeitgeber die Arbeitsbescheinigung ausfüllt. Stellt der Arbeitnehmer den Fehler bereits fest, bevor er die Bescheinigung an seine Agentur für Arbeit weitergeleitet hat, dann ist die Korrektur besonders einfach. Einfach erneut Arbeitsbescheinigung downloaden, nochmals ohne Fehler ausfüllen, ausdrucken und erst dann auf den Weg bringen. Ist das Dokument bereits bei der Agentur für Arbeit eingegangen, bedarf es einer Richtigstellung seitens des Arbeitgebers beim zuständigen Sachbearbeiter. Dieser ist bei Fehlern außerdem dazu befähigt, mit selbst recherchierten Daten zu arbeiten. Er muss sich also nicht zwangsläufig auf die Daten der Arbeitsbescheinigung beziehen.
Hat der Arbeitgeber durch fehlerhaftes Ausfüllen Sanktionen für den Arbeitnehmer bewirkt, kann dieser Schadensersatzpflichtig gemacht werden.


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals und den Sponsoren für Werbezwecke per Newsletter genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ formulare-gratis.de widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.