top1_sub

Kündigungen

Kündigung: Tipps und Tricks für ein perfektes Kündigungsschreiben


Wir kennen das doch alle: Manchmal macht uns das Kündigungsschreiben echte Bauchschmerzen. Aber nur damit kommen Sie aus einem Vertrag heraus, den Sie abgeschlossen haben und nun nicht mehr weiterführen möchten.

Unser Tipp: Zögern Sie die Kündigung Ihres Vertrages daher bitte nicht unnötig hinaus. Wenn es nur daran scheitert, dass Sie nicht wissen, wie Sie die Kündigung schreiben sollen, haben wir gute Nachrichten für Sie: Kostenlose Vorlagen und tolle Tipps warten auf den folgenden Seiten! So ist die Kündigung Ihres Vertrages sicherlich kein Problem mehr!

Kündigung eines Vertrages: Die Gemeinsamkeiten

Egal ob es sich bei Ihrem Schreiben um die

oder eine andere Kündigung handelt. Eins ist den Kündigungen immer gemeinsam: Sie sollte schriftlich erfolgen. Denn abgesehen davon, dass viele Verträge für die Kündigung ohnehin die Schriftform verlangen, haben Sie nur mit einer schriftlichen Kündigung einen Nachweis darüber, dass Sie den Vertag auch wirklich gekündigt haben.

Weiterer Tipp: Schicken Sie die Kündigung per Einschreiben. Vor allem bei Kündigungen von Arbeitsverträgen wählt man dabei die Form des Einwurf Einschreibens. Denn die Kündigungsfrist für einen Arbeitsvertrag startet schon mit der Zustellung an den Empfänger. Das bedeutet, dass Sie mit dem Nachweis über die Zustellung schon aus dem Schneider sind.

Kündigung eines Vertrages: In der Kürze liegt die Würze

Außerdem sollten Sie bei der Kündigung eines Vertrages, wie gesagt, es kommt dabei gar nicht darauf an, um welchen konkreten Vertrag es sich handelt, nicht zu viel schreiben. Wenn Sie Pech haben, wird Ihnen ihr Vertragspartner nämlich Kündigungsgründe nachweisen möchten, die keine sind und damit könnte die Kündigung unwirksam sein. Am besten ist es daher, wenn Sie sich möglichst kurz fassen.

Vermeiden Sie außerdem Formulierungen wie „Ich würde gerne den Vertrag kündigen“ und schreiben Sie stattdessen „Hiermit kündige ich den Vertrag“. Mit der erstgenannten Formulierungen könnten Sie nämlich die gleichen Probleme bekommen wie mit nicht richtig durchdachten Kündigungsgründen: Die andere Vertragspartei könnte die Kündigung anfechten.

Kündigungsschreiben: So muss es aussehen

Nun geht es also ans Eingemachte. Wenn Sie eine Kündigung schreiben möchten, sollten Sie unbedingt auf folgende Elemente achten, die jedes Kündigungsschreiben enthalten sollte:

  • Briefkopf: Der Briefkopf einer Kündigung ist nur komplett, wenn er alle notwendigen Elemente enthält. Dazu gehört eben nicht nur Ihr Vor- und Zuname, sondern die komplette Adresse  –und zwar sowohl Ihre als auch die Ihres Ansprechpartners.
  • Betreff: Auch eine Betreffzeile ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn Sie eine Kündigung schreiben möchten. Darin können Sie nicht nur die Kündigung nennen, sondern auch Ihre Vertrags- oder Kundennummer nennen. So kann das Kündigungsschreiben sofort zugeordnet werden.
  • Datum: Eine Kündigung ist nur gültig, wenn Sie auch an Ort und Datum denken. Beide Angaben gehören ebenfalls noch in den Briefkopf.
  • Anrede: Wenn Sie wissen, an wen Sie Ihre Kündigung adressieren, beispielsweise bei der Kündigung eines Arbeitsvertrages, sollten Sie den Ansprechpartner auch nennen. Bei allen anderen Angelegenheiten reicht die Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“.

Der Inhalt der Kündigung

Nach dem Briefkopf geht es an den Inhalt der Kündigung. Fassen Sie sich dabei möglichst kurz. Angaben wie „Hiermit kündige ich den Vertrag mit der Nummer:…“ oder „Ich kündige das Arbeitsverhältnis zum nächstmöglichen Termin.“ Reichen in der Regel schon aus.

Im Idealfall lassen Sie sich den Zugang der Kündigung auch noch bestätigen. Wenn Sie die Kündigung persönlich übergeben, halten Sie ein zweites Exemplar bereit, auf dem der Empfänger unterzeichnen kann.

Bei einer schriftlichen und postalisch überbrachten Kündigung sollten Sie den Zusatz „Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt der Kündigung und das Ende des Vertrages.“ nicht vergessen.

Musterkündigungen und Vorlagen

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann laden Sie sich doch einfach unsere Musterkündigungen und Vorlagen herunter. So sparen Sie sich, die Kündigung selbst formulieren zu müssen.

Es werden 1–16 von 70 Ergebnissen angezeigt