top1_sub

Gewerblicher Untermietvertrag


Genau wie bei privat genutzten Immobilien ist es auch bei Gewerbeflächen möglich, diese unterzuvermieten. Um beiden Parteien Sicherheit zu bieten, ist es selbstverständlich wichtig, in diesem Fall einen schriftlichen gewerblichen Untermietvertrag abzuschließen. Besonders unkompliziert gelingt das mit der passenden Vorlage.

Wichtige Inhalte des Untermietvertrags für Gewerbe

Der gewerbliche Untermietvertrag sollte unbedingt alle relevanten Informationen enthalten. Dazu gehören neben den Daten beider Vertragspartner unter anderem eine genaue Beschreibung der vermieteten Räumlichkeiten sowie der Beginn des Vertrags und der vereinbarte Mietzins.

Darüber hinaus sollten natürlich auch Details zu Kündigungsfristen oder einer eventuell vereinbarten Befristung des Mietverhältnisses im gewerblichen Untermietvertrag enthalten sein.

Außerdem sollte der Untermietvertrag Angaben zur Art des Gewerbes enthalten und darauf hinweisen, dass eine anderweitige Nutzung nicht ohne die schriftliche Genehmigung des Vermieters erfolgen darf.

Unabhängig davon müssen Sie als der Hauptmieter beachten, dass Sie die Erlaubnis Ihres Vermieters brauchen und nicht einfach einen Teil Ihrer Gewerberäume ohne dessen Einverständnis untervermieten dürfen.

Muster für einen gewerblichen Untermietvertrag

Wenn Sie vorhaben einen Teil Ihrer Gewerbefläche unterzuvermieten, bietet sich die Nutzung einer passenden Vertragsvorlage an. Wir haben einen Muster-Untermietvertrag für Gewerbe erstellt. Diesen können Sie sich jederzeit gerne herunterladen. Nach dem Download müssen Sie die Vorlage nur noch anpassen und die fehlenden Informationen ergänzen.








Artikelnummer: MV-030 Kategorie: