top1_sub
Schadensmeldung Private Haftpflichtversicherung

Schadensmeldung Private Haftpflichtversicherung

Es ist schnell passiert. Eine kleine Unachtsamkeit und der neue Laptop oder das Smartphone des Bekannten ist kaputt. Das ist natürlich ärgerlich und kann vor allem schnell teuer werden.

Aus diesem Grund ist der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung sehr zu empfehlen. Diese übernimmt den Schaden gemäß ihrer Vertragsbedingungen und sorgt dafür, dass Sie sich aufgrund des Vorfalls zumindest finanziell keine Sorgen machen müssen.

Die Versicherungsbeiträge sind in der Regel überschaubar und können sich schnell für Sie lohnen. Im Falle eines Schadens müssen Sie diesen der Versicherung melden.

Wenn Sie eine Vorlage für die Schadensmeldung bei der privaten Haftpflichtversicherung benötigen, können Sie zu diesem Zweck ganz einfach unser kostenloses Exemplar verwenden.

Die Vorlage steht Ihnen als am PC ausfüllbare PDF-Datei, sowie als frei editierbares Word-Dokument im Format Word 1997 – 2004 zur Verfügung, sodass Sie auch eventuell gewünschte Änderungen vornehmen können.


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals und den Sponsoren für Werbezwecke per Newsletter genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ formulare-gratis.de widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.


Product Description

Wissenswertes zum Thema Schadensmeldung

Eine kleine Unachtsamkeit und schon ist es passiert. Ein vermeintlicher Schaden für die private Haftpflichtversicherung ist entstanden. Das ist natürlich ärgerlich. Doch sofern es sich dabei tatsächlich um einen Haftpflichtschaden handelt und Sie bei Ihrer Schadensmeldung richtig vorgehen, wird dieser von Ihrer Versicherung zeitnah beglichen.

Was Sie bei der Schadensmeldung an Ihre private Haftpflichtversicherung beachten müssen, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Dokumentieren Sie den Schaden sorgfältig

Glücklicherweise handelt es sich bei den meisten Haftpflichtschäden um Sach- und nicht um Personenschäden. Das Erste was Sie im Fall der Fälle tun sollten, ist den Schaden sorgfältig zu dokumentieren. Wir empfehlen Ihnen zu diesem Zweck unbedingt auch Bilder des beschädigten Gegenstands zu machen. Des weiteren sollten Sie sich einige Notizen über den Hergang machen. Das erleichtert es Ihnen die Schadensmeldung später korrekt und vollständig auszufüllen.

Falls sie Ihnen nicht ohnehin bekannt sind, sollten Sie außerdem in jedem Fall Name, Adresse und Kontaktdaten (Telefonnummer) mit dem Geschädigten austauschen. Auch diese Daten benötigen Sie beim Ausfüllen der Schadensmeldung.

Weisen Sie zudem den Geschädigten darauf hin, dass er den kaputten Gegenstand aufbewahren muss, bis Ihre Versicherung den Schaden beglichen hat. Denn es kann durchaus sein, dass diese einen Sachverständigen mit der Prüfung beauftragt oder das Einsenden des Gegenstandes verlangt. Des weiteren sollte wenn möglich auch ein Kaufbeleg als Nachweis des ursprünglichen Wertes vorhanden sein.

Gestehen Sie keine Schuld ein

Seien Sie sich unbedingt bewusst, dass Ihre Haftpflichtversicherung zunächst überprüft, ob Sie (und damit Ihre Versicherung) überhaupt für den entstandenen Schaden haftbar sind. Ist das der Fall, begleicht Ihre Versicherung den Schaden natürlich. Ist der Anspruch des Geschädigten jedoch unberechtigt, verweigert die Versicherung die Zahlung in Ihrem Namen. Auch falls das Ganze vor Gericht landen sollte, kümmert sich Ihre private Haftpflicht um alles und trägt auch die Kosten der Verhandlung.

Damit Ihnen keine Nachteile entstehen, sollten Sie vor dem Geschädigten keine Schuld eingestehen. Ebenso wenig sollten Sie den Schaden selbst begleichen, ohne den Fall von Ihrer Haftpflicht prüfen zu lassen. Denn auch wenn Sie das Geld theoretisch einfordern können, kann es durchaus sein, dass die Versicherung den Schaden geringer einstuft oder ihn sogar für ungerechtfertigt hält. In diesem Fall bleiben Sie dann auf den Kosten sitzen und haben häufig auch keine Möglichkeit, das Geld vom Geschädigten zurückzubekommen.

Kontaktieren Sie Ihre Versicherung zeitnah

Ist ein Schaden entstanden, sollten Sie Ihre Versicherung schnellstmöglich darüber informieren. Hierfür haben Sie höchstens eine Woche Zeit. Bei Personenschäden und großen Sachschäden sollten Sie jedoch nicht länger als einen Tag damit warten.

Meist ist das zum Beispiel per Telefon, auf dem Postweg, in einer Filiale des Versicherungsunternehmens oder auch online möglich. Zunächst einmal geht es darum, Ihre Versicherung darüber zu informieren, dass auf sie vermutlich eine Forderung auf Schadensersatz zukommt.

Es empfiehlt sich übrigens, den Schaden auch dann zu melden, wenn Sie davon überzeugt sind, ihn nicht verursacht zu haben.

Füllen Sie eine Schadensmeldung aus

Ist der Schaden bei der Versicherung angekündigt, müssen Sie als nächstes eine Schadensmeldung ausfüllen.

Wichtig sind hierbei vor allem die folgenden Punkte:

  • Wer oder was wurde beschädigt (genaue Angaben zur Art des Schadens)
  • Der Zeitpunkt, inklusive der Uhrzeit
  • Eine Beschreibung des Ablaufs, wie es zum Schaden kam
  • Wo genau ist es zum Schaden gekommen (Ort)

Es ist wichtig, dass Sie genaue und vollständige Angaben machen. Selbstverständlich sollten Sie dabei bei der Wahrheit bleiben und weder etwas weglassen noch etwas dazu erfinden. Selbst kleine, scheinbar unwichtige Details könnten unter Umständen vor Gericht von Bedeutung sein. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, sich direkt nach dem Vorfall Notizen zum Hergang zu machen, sodass Sie nichts vergessen.

Haben Sie, wie empfohlen, Bilder des beschädigten Gegenstands gemacht, fügen Sie diese Ihrer Schadensmeldung an die private Haftpflichtversicherung bei.

Keine Kommunikation mit dem Geschädigten

Nachdem Sie den Schaden Ihrer privaten Haftpflicht gemeldet haben, dürfen Sie mit dem Geschädigten nicht mehr über dieses Thema sprechen. Das gilt selbstverständlich auch für den Fall, dass Sie Post von dessen Anwalt erhalten. Diese müssen Sie umgehend an Ihre Versicherung weiterleiten.

Denn es ist ihre Aufgabe die Angelegenheit zu prüfen und alles weitere für Sie zu regeln. Die dabei entstehenden Kosten sind übrigens durch Ihre Beiträge zur privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt.

Kostenloses Muster für eine Schadensmeldung an die private Haftpflichtversicherung

Falls Sie einen möglichen Haftpflichtschaden verursacht haben, können Sie für Ihre Schadensmeldung gerne unsere kostenlose Vorlage verwenden. Laden Sie sich das Muster einfach auf Ihren PC herunter und füllen Sie es mit Ihren Angaben aus.

Bitte folge uns
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.formulare-gratis.de/produkt/schadensmeldung-private-haftpflichtversicherung/
Twitter

Additional Information

Seiten

2